Verhaltenstherapie

Immer mehr Hunde zeigen Verhaltensauffälligkeiten wie Zerstören von Gegenständen, unmäßiges Bellen, Koten und/oder Urinieren in der Wohnung, Ängste, Phobien sowie Aggression gegen Artgenossen, fremde Menschen, Kinder, Familienmitglieder und/oder gegen den Besitzer/die Besitzerin.

Da Verhaltensauffälligkeiten nicht in den Zuständigkeitsbereich von Tierärzten fallen, weiß der Besitzer/die Besitzerin oft nicht mehr weiter. Leider werden diese Tiere dann häufig im Tierheim abgegeben oder sogar eingeschläfert obwohl das störende Verhalten in den meisten Fällen geändert werden könnte.

In Zusammenarbeit mit Beta - Dog führen die Besitzer/Besitzerinnen eine gewaltfreie Verhaltenstherapie nach neuesten tierpsychologischen Erkenntnissen durch.

Bei Verhaltensauffälligkeiten wird wie folgt verfahren: